Maike - SPA in Kristiansand

Ich wollte seit meiner frühesten Jugend mit Kindern arbeiten, am liebsten mit Babys, dennoch hatte ich nach 8 jähriger Berufserfahrung eine lange Pause von meinem Traumberuf. Nach der Familiengründung habe ich 20 Jahre u.a. in der Werbung  gearbeitet. Ich bin überglücklich, mich auf das Wesentliche besinnt zu haben und wieder dort zu sein, wo ich hingehöre: in der Pädagogik. Ich bin froh darüber, bei ULNA nach dem Reggio- Ansatz arbeiten zu dürfen. Hier wird die individuelle Kindesentwicklung gefördert. Das ist der Grundstein, auf dem sich Kreativität, Lernmotivation und Teamfähigkeit entwickeln. Als ausgebildete Kinder-Yoga-Lehrerin biete ich in unserer Kita vielfältige Yoga-Erfahrungen für die Kleinen an. Die ganzheitliche Wahrnehmung des Selbst, mit Körper und Geist ist mir wichtig. Es ist das Fundament für ein selbstbewusstes Leben. Das Yoga Angebot besteht auch für die kleinen Krippenkinder, denn auch ein Baum oder ein Löwe zu sein birgt ein besonderes Körpergefühl.

Maren - Erzieherin in Kristiansand

Fantastisch ist die Lebensfreude der Kinder, die einem jeden Morgen entgegenspringt. Sie teilen mit mir jeden Tag das Erlebnis des Moments. Zu den Krippenkindern entsteht eine innige Beziehung und in unserem Beruf tragen wir ihnen und ihren Eltern gegenüber eine riesige Verantwortung. Ich lege meinen Schwerpunkt auf die Musikpädagogik, ich habe für die Arbeit extra Gitarre gelernt, da nur in den seltensten Fällen ein Klavier vorhanden ist. In Kristiansand jedoch haben wir jetzt  ein schönes Klavier. So wie man einen ästhetischen Blick für Farben entwickelt, hilft die Rhythmik auch einen für Töne zu entwickeln. Wir spielen mit Klängen, experimentieren mit verschiedenen Instrumenten und verbinden so Töne mit unserer Umwelt. Wir untermalen Geschichten mit diesen Klängen und verbinden Musik, Bewegung und Text miteinander.  

Sarah - Erzieherin in Kristiansand

Hallo, mein Name ist Sarah und ich bin 25 Jahre alt. Nach meiner Ausbildung zur Verkäuferin habe ich mich vor 3 Jahren dazu entschlossen, nach einem freiwilligen Jahr im BFD in einem Integrations-Kindergarten, die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin zu machen. Der Umgang mit Menschen und insbesondere mit Kindern macht mir viel Spaß und liegt mir sehr am Herzen. Es gibt für mich nichts Schöneres, als die Entwicklung der Kinder zu unterstützen und sie ein paar Jahre auf dem Weg in ihre Zukunft zu begleiten. Den Schwerpunkt meiner Arbeit mit Kindern lege ich gern in den Bereich der Wahrnehmung. Die Reaktionen der Kinder sind immer wieder spannend zu beobachten. Jeden Tag, den ich mit Kindern verbringe, finde ich sehr aufregend, denn immer wieder passiert etwas Neues!