Nina - Erzieherin in der Lillesand

Einer meiner pädagogischen Schwerpunkte ist die musikalische Erziehung. Ich möchte mit meiner Arbeit den Kindern den Kontakt zur Musik ermöglichen. Musik ist für die kindliche Entwicklung besonders wichtig, da sie unter anderem das Erlernen der Sprache unterstützt. Des Weiteren fördert die Musik die Merkfähigkeit der Kinder und schult die Sensibilität des Gehörganges. Die Kinder erfahren durch das Singen, wie selbstbewusst sie sein können und gehen über ihre Grenzen hinaus. Gleichzeitig unterstützt die Musik die Kreativität der Kinder und begleitet ihre Ausdrucksweise. Rücksichtname, Achtsamkeit, Geduld sowie das Gemeinschaftsgefühl sind Fähigkeiten, die durch die musikalische Erziehung vertieft oder erweitert werden. Diese Fähigkeiten der Kinder möchte ich durch Klanggeschichten, die Begleitung und das Singen von Liedern sowie das Spielen und Kennenlernen von Instrumenten, vertiefen.

Es ist für mich immer wunderschön, beim gemeinsamen Singen und Musizieren, in die strahlenden Kinderaugen zu sehen und zu beobachten, wie viel Spaß die Kinder dabei haben.

Melanie – Erzieherin in der Lillesand

Dass ich Erzieherin werden möchte, wusste ich spätestens nach einem Schülerpraktikum mit 14 Jahren. Während meiner Ausbildungszeit hat sich für mich schnell herausgestellt, dass mir vor allem das Gestalten mit Kindern Spaß macht. Die Kreativität wird geschult und ausgelebt, ganz individuell. Durch das Interesse an Kunst, kam ich in meiner Heimat Frankfurt am Main dazu, Führungen in Museen für Kinder vorzubereiten. Kinder eignen sich dadurch Wissen spielerisch an und entdecken neue Welten. Dabei ist es natürlich wichtig, dass man die Interessen und Wünsche der Kinder mit einbezieht. Dies ist mir ein wichtiges Anliegen, denn Partizipation ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Arbeit mit Kindern.

Imke – Auszubildende in der Lillesand

2019 habe ich die Ausbildung zur sozialpädagogischen Assistentin gemacht und freue mich jetzt darauf, mich bei ULNA zur Erzieherin weiterbilden zu dürfen. Kein anderer Beruf ist so vielfältig, wie der von sozialpädagogischen Fachkräften. Jeden Tag aufs Neue, kommt die Arbeit auf einen zu und man weiß nie, was am nächsten Tag passiert. Es ist unbeschreiblich zu sehen, wie die Kinder sich entwickeln und ihre Persönlichkeiten sich immer weiter festigen. Ich mag ihre Neugierde, die Unbeschwertheit, die sie noch haben und ihre Ehrlichkeit. Ich finde es gibt nichts Schöneres als die leuchtenden Augen der Kinder zu sehen, wenn sie sich über etwas freuen und sich für etwas begeistern. Mir selbst macht es großen Spaß auch meine Interessen und Hobbys mit in meine Arbeit einzubeziehen und die Kinder für etwas inspirieren zu können. Ich spiele Gitarre und singe gerne und finde es großartig mit den Kindern zum Beispiel in Morgenkreisen zu musizieren. Die Kindheit ist die wertvollste Zeit im Leben eines Menschen und ich möchte diese Zeit so schön wie möglich für die Kinder gestalten und finde es wunderbar sie auf diesem Weg pädagogisch zu begleiten.

Kristin – Erzieherin in der Lillesand (Elternzeit)